BeKD e.V.
Kindsein braucht unsere Pflege
DEUTSCHER PFLEGETAG 2016


Familien-Gesundheits- und Kinderkrankenpflege


Kampagne fr die Zukunft der Pflege

Registrierung beruflich Pflegender

Antonie Zerwer-Ehrenmedaille

Als eine besondere Ehrung für Gesundheits- und Kinderkrankenpfleger/innen verleiht der Berufsverband Kinderkrankenpflege Deutschland e.V. seit 1994 die Antonie Zerwer-Ehrenmedaille.

Antonie Zerwer wurde am 17. April 1873 in Riesenwalde/ Pommern geboren und starb am 15. Februar 1956 in Berlin.
Die in einem Haus der Diakonie ausgebildete Säuglingsschwester wirkte von 1909 bis 1938 als Oberschwester und Oberin im Kaiserin Victoria Haus in Charlottenburg. Sie gehörte zu den Wegbereiterinnen einer modernen Kinder- und Säuglingspflege. 1912 veröffentlichte sie ihre Säuglingspflegefibel, deren Erfolg so groß war, dass sie in acht Sprachen übersetzt und ca. zwei Millionen mal verkauft wurde.

1927 gründete sie mit der Oberin Albrecht den “Reichsverband für Säuglings- und Kleinkinderschwestern”, der 1934 durch das NS-Regime aufgelöst wurde.

Sie begründete die Notwendigkeit von Mutter-Kind-Abteilen in den Zügen der Deutschen Reichsbahn und setzte deren Einführung durch. Als erste ihrer Berufsgruppe analysierte und systematisierte sie die Säuglings- und Kinderpflege nicht nur in der Klinik sondern auch im häuslichen Bereich. 

Ihr Grab wird seit 1990 auf dem Luisenfriedhof II vom Berliner Senat als Ehrengrab gepflegt

Weitere Infos:  www.luise-berlin.de

 

Liste der Preisträger/innen der Antonie Zerwer-Ehrenemdedaille

  • 1994 Jahrestagung Hannover: Mechthild Olbrich, Leiterin der Mobilen Kinderkrankenpflege, Frankfurt und Elisabeth Oltrogge, Vorsitzende des BKK e.V.
  • 1995 Krefeld: -
  • 1996 Lübeck: Erika Elendt
  • 1997 Wien: Prof.Dr. Kosenow
  • 1998 Dresden: Christa Dietrich
  • 1999 München: -
  • 2000 Stuttgart: Christine Grotensohn
  • 2001 Freiburg: -
  • 2002 Leipzig: -
  • 2003 Jahrestagung, Bonn: Irmgard Koba, damals Pflegedirektorin Städtische Kinderklinik Gelsenkirchen
  • 2004 Berlin : -
  • 2005 Jahrestagung Bremen: Dr. Lenny Maietta und Dr. Frank Hatch, für die Entwicklung der Kinästhetik
  • 2006 Jahrestagung Mainz: Gaby Letzing, Gründerin und Leiterin des Kinderhospiz Löwenherz, Syke, Niedersachsen
  • 2007 Jahrestagung Nürnberg: Elisabeth Beikirch
  • 2008 Jahrestagung München: Marie-Luise Müller als Präsidentin des DPR
  • 2009 Fachtagung Stuttgart: Margret Goller, Pflegedirektorin Olgahospital Stuttgart
  • 2010 Jahrestagung Potsdam: Hedwig Wegmann, Mitglied der Geschäftsführung der Historischen Kommission der Deutschen Gesellschaft für Kinderheilkunde und Jugendmedizin e.V.
  • 2011 Jahrestagung Bielefeld: Christa Röder
  • 2011 München: Maria Walter
  • 2012 Jahrestagung Hamburg: Dr. Elisabeth Holoch, Schulleitung der Gesundheits- und Kinderkrankenpflegeschule am Bildungszentrum Stuttgart
  • 2013 Jahrestagung Düsseldorf: Birgit Pätzmann-Sietas
  • 2014 Jahrestagung Leipzig: Maria Lüdeke
  • 2015 Jahrestagung München: Marlene Rupprecht