BeKD e.V.
Kindsein braucht unsere Pflege



Deutscher Pflegetag 2019


Familien-Gesundheits- und Kinderkrankenpflege


Kampagne f�r die Zukunft der Pflege

Registrierung beruflich Pflegender

Sektion häusliche Kinderkrankenpflege

Eine Aufgabe der Sektion Häusliche Kinderkrankenpflege ist einerseits deutlich zu machen, dass die Anforderungen in der häuslichen oft andere sind als in der stationären Gesundheits- und Kinderkrankenpflege. Gleichzeitig ist insbesondere an den Schnittstellen zwischen stationärer und häuslicher Pflege die Notwendigkeit gemeinsamer Lösungen zum Wohle der Kinder, Jugendlichen und ihrer Angehörigen sowie Betreuungspersonen zwingend.

Dies auch vor dem Hintergrund, dass aus Kostengründen Gesundheits- und Kinderkrankenpflege von den stationären Einrichtungen immer häufiger und immer früher in den ambulanten Bereich verlagert wird. Daraus resultiert die Erkenntnis, dass Gesundheits- und Kinderkrankenpflege unabhängig von ihrem Handlungsort beschrieben werden muss.

Die Sektion Häusliche Kinderkrankenpflege arbeitet zurzeit mit der Sektion „Neugeborenes und Familie" in der Arbeitsgruppe „Gesundheitsförderung und Prävention“ an den Themen „Gesundheitsförderung am Lebensanfang und im Lebensabschnitt Kinder- und Jungendalter“, sowie an den Themen „Frühe Hilfen“ und „Guter Start ins Kinderleben“.

Einige Arbeitsergebnisse aus der jüngeren Vergangenheit:

- Gemeinsam mit der IG Kikra (Interessengemeinschaft freiberuflich und/oder präventiv tätiger Kinderkrankenschwestern e.V) wurde die Weiterbildung zur Familien- Gesundheits- und Kinderkrankenpfleger/in konzipiert   

- Zusammenarbeit mit GKind (Gesellschaft der Kinderkrankenhäuser und Kinderabteilungen in Deutschland e.V) in der  AG „Pflegebedarf“  

- Organisation der Auftaktveranstaltung zur Gründung der neuen Sektion „Kinderintensivpflege im Dialog“ in Göttingen (April 2010)